Kooikerhondje van Tareja

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

In Memory

Tareja, Deutsche Schäferhündin, 1987-1995

Tareja war der erste Hund meiner Eltern, leider lernte ich sie nie kennen. Sie war aber laut meiner Mutter eine sehr dominate und nicht immer einfache Hündin, besonders für Ersthundehalter. Trotzdem weckte sie mit ihrer Art in meiner Mutter die Liebe zu Hunden und auch zum Hundesport, sie war ihr eine gute Lehrmeisterin. Der Familie und auch Bekannten gegenüber war sie immer freundlich und aufgeschlossen, vor allen anderen Menschen bewachte sie das Haus und den Garten zuverlässig. Sie war leider nicht gesund und deshalb mussten meine Eltern sie mit fast 8 Jahren gehen lassen.


Cibo, Belgischer Schäfermischling, 1995-2008

Nach Tareja hielt es unsere Familie nicht lange ohne Hund aus, und so kam Cibo zu uns. Er war ein Wildfang, immer voller Energie und so kostete er oft auch sehr viel Energie. Bei seiner Erziehung musste man konsequent und bestimmt sein, dafür lernte er schnell. Er war auch sehr verschmust und nutzte jede Gelegenheit gekrault zu werden. Meine Mutter startete mit ihm an ihren ersten Agility Wettkämpfen und für meine Geschwister und mich war er immer ein toller Spielkamerad. Eine seiner Leidenschaften war im seichten Bach nach geworfenen Steinen zu tauchen oder dem Igelball hinterher zu hetzen. Cibo war auch unseren ersten Welpen gegnüber sehr tolerant und während den ersten Würfen eine richtige Erziehungshilfe für Djeni.

                                                         


Djeni, Kooikerhondje, 2002-2014

20.6.2002-6.10.2014 t
Djeni dir widmen wir diese Zeilen – du warst soooo ein toller Hund und wir werden dich im Herzen und in unseren Gedanken nie vergessen.
Wir holten Djeni am 22. August 2002 bei Beatrice Näf in Künten ab, es war für uns eine riesige Freude Besitzer eines Kooikerhondje zu sein. Zu Hause wartete schon ihr neuer Hundekumpel Cibo auf sie. Cibo war unser Tervueren  Mischling und dem ging sie ab und zu ganz schön auf die Nerven mit ihrem quirligen Getue. Cibo wurde Djenis tollster Kumpel und die zwei gingen durch dick und dünn, ein so grosser starker Rüde an der Seite eines Kooikerlis, man kann sich ja vorstellen wie frech die Kleine wurde. Djeni durfte zuerst in die Welpenschule, dort zeigte sie sich super, sie tobte wie wild und bemerkte schnell dass sie den grossen Tölpeln um die Ohren Flitzen konnte. Wir gaben ihr damals den Übernahmen „Turbo-Lili“.
Danach kam die Junghundephase, wo alle staunten wie schnell das hübsche Hündchen lernte, sie lernte aber auch sämtlichen Unsinn.
Danach kam die Zickenzeit, so ca. nach der ersten Läufigkeit, die übersehen wir jetzt mal ganz grosszügig, weil Djeni’s gute Seiten einfach alles in den Schatten stellen.
Nach dem ersten Jahr begann ich mit Djeni Agility zu trainieren. Sie war, wie überall, begeistert mit dabei und schon bald starteten wir regelmässig an Meetings wo wir bis in die höchste Klasse (Medium 3) kamen.
Die Karriere unserer Djeni ging immer weiter. Sie zog 4 Würfe auf und war dabei immer eine wunderbare instinktsichere Mutter. Und auch die Geburt der Welpen verlief immer ohne Komplikationen. Wir sind sehr stolz und dankbar, dass wir Djeni als unsere Stammhündin  bekommen haben. Sie war eine liebevolle charakterstarke Hündin.
Djeni hat uns lange begleitet und war stets an unserer Seite. Sie genoss es überall mit dabei zu sein und einfach an unserem Leben teilzuhaben. So kam sie mit uns als Zuschauer von Fussballspielen unserer Kinder oder begleitete uns auch mal auf einem Stadtbummel. Beim Hundesport war sie mit Futter für fast alles zu motivieren und so machte es stets Spass mit ihr Agility zu trainieren oder ihr neue Tricks beizubringen. Sie war im Alltag einfach ein super Hund und hat definitiv unsere Liebe zum Kooiker entfacht.
Im Sommer 2014 wurde bei ihr im Knie ein Tumor entdeckt, sie humpelte ganz tapfer auf drei Beinchen mit uns mit, bis sie die Kraft nicht mehr hatte und wir sie schweren Herzens erlösen mussten. Djeni du fehlst uns sehr und die Tränen sind unaufhaltbar, aber du hast es verdient, das wir ein paar Zeilen über dich berichten. Wir tragen dich immer in unserem Herzen.
Djeni schenkte uns in ihrem B-Wurf Björky Djeni van Tareja und im D-Wurf Djinn Djeni van Tareja, welche beide bei uns geblieben sind. In unseren beiden Kooikerlis und in all den anderen Nachkommen die du uns geschenkt hast, lebst du weiter und wir sind dir unendlich dankbar für die Zeit, die du mit uns gegangen bist.
Doris





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü